Wir bauen in bestimmten Situationen innere Mauern auf, die uns von dem Anderen schützen und uns in eine scheinbare Ferne, einen Schutzraum zurücksetzen. Unser Stuhl steht hinter einem imaginären Eis, von dem aus man agiert. Wer ist die Person hinter dem Eis? Man weiß es nicht. Sie bleibt unangreifbar, aber auch unantastbar. (Kurzfilm 6 min.)

Film wurde hinter die aufgebaute Eiswand projiziert, Medienhaus Mainz 2017